(c) Interieur Verlag

Küchen-News

Kochen Sie noch oder grillen Sie schon?

Während sich die Branche genervt von der Lieferperformance der Hausgeräteindustrie zeigt, sich über Preiserhöhungen und Teuerungszuschläge aufregt, freut sich so mancher Küchenhändler auf die Outdoor-Saison 2022. Das Zusatzgeschäft mit Outdoorküchen macht richtig Spaß und Freude und bringt Marge für Handel. Germaine Herbst von Event Küchen in Erfurt erklärte meiner Kollegin Charlotte Trepel, dass man für das exklusive Outdoorküchen-Angebot von Wesco nicht nur angebaut hat, sondern stilecht mit einem Außenpool für das richtige Ambiente sorgt. Unglaublich inspirierend ist der Beitrag zum Thema.

Ein weiteres spannendes und hoch attraktives Zusatzgeschäft hat sich der Küchenfachhandel mit der Planung und Ausstattung des Hauswirtschaftsraums erarbeitet. Für den Endkunden gibt es viele Gründe, einen Hauswirtschaftsraum in der Nähe der Küche oder im direkten Anschluss zu platzieren. Platzmangel, fehlende Kellerräume, aber auch kurze Wege sind die Argumente für eine schicke zusätzliche Planung zur Küche. Und der Handel kann nicht nur Möbel, eine zusätzliche Spüle und Armatur verkaufen, sondern direkt auch Waschmaschine und Trockner beisteuern. Zulieferer wie Kesseböhmer, Hailo, Wesco bieten tolle Schrankinnenausstattung, die den Hauswirtschaftraum zu einem Must-have machen.

Natürlich komme ich auch noch auf das Thema Kochen zurück. Die Hausgeräteindustrie lässt sich von den Grillanbietern nicht die Butter vom Brot nehmen. Die Kochfelder von heute sind mit individuell steuerbaren Kochzonen ausgestattet und grillen mit passender Grillplatte natürlich auch hervorragend Fleisch und Gemüse. Auch hier gibt es reichlich Neuheiten, die, wie unsere Kollegin Angela Grond berichtet, meistensfalls auch zeitnah lieferbar sind.

Die Lieferprobleme der Hausgeräteindustrie werden uns wohl in diesem Jahr noch erhalten bleiben, extrem ist es nach wie vor bei Geschirrspülern und Kühlgeräten, ein Problem, das dem Kunden möglichst noch vor dem Kaufabschluss kommuniziert werden muss, um Ärger zu vermeiden.

Ein weiteres Thema in dieser Ausgabe sind die Abschiede von zwei Branchenpersönlichkeiten. Im März verabschieden sich der Alliance/Küchenring-Chef Joachim Bringald und der langjährige Siemens-Geschäftsführer und AMK-Vorstandssprecher Roland Hagenbucher von der Branchenbühne. Ich traf beide zum Gespräch, beide haben in ihrem Job Zeichen gesetzt und werden uns in guter Erinnerung bleiben.

Dann haben wir im Gespräch mit dem E.G.O.-CEO Dirk Schallock noch einen Blick in die Zukunft gewagt, er hat uns einen Einblick in neue Produktentwicklungen für die Hausgeräteindustrie gegeben, aber auch deutlich gemacht, dass die Nachhaltigkeit unser aller Leben viel stärker verändern wird als die Digitalisierung.

Eine wahrlich spannende, vielfältige Ausgabe Ihrer Fachzeitschrift KÜCHENhandel, mit Informationen, die der Küchenfachhandel braucht. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Ihnen,

Ihre Stefanie Willach

Schreiben Sie mir Ihre Meinung: willach@interieur-verlag.de




Kommentare

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare hinterlegt.



×